Sporthalle Helmholtz-Gymnasium

Neubau Sporthalle Helmholtz-Gymnasium, Bielefeld

Leistung:Planung
Planung:ab 2019
Realisierung:2020 - 2021
Bauherr:

Stadt Bielefeld

Immobilienservicebetrieb

Team:Jörn Börner, Detlef Karthaus, Maggy Ehrhardt, Anne-Sophie Meyer, Johannes Wilhelm

Für das Helmholtz-Gymnasium wird eine neue Zweifeldsporthalle mit separater Trampolinhalle und Kraftraum gebaut. Die Schule kann damit ihr Profil als NRW-Sportschule weiter schärfen.
Die Halle weist eine klare und effektive Struktur und Gliederung auf.
Die Fassade ist inmitten des Lutter-Grünzugs liegenden Baukörpers in leichter, immaterieller und lichter Gestalt konzipiert. Die Großmaßstäblichkeit des Baukörpers wird jedoch nicht verleugnet. Das Volumen wird durch Einteilung in unterschiedliche Kuben, horizontale Staffelungen und große Fassadenöffnungen gegliedert.
Im Inneren wird auf dauerhafte und gut alternde Materialien Wert gelegt. Die Stahlbetonkonstruktion bleibt weitgehend sichtbar, Holzverkleidungen an den Wänden, Holzwolleplatten an den Decken und Spaltplatten als Bodenbeläge verleihen den Räumen eine robust-zeitlose Gestalt.